Warum Content Commerce im E-Commerce wichtig ist

Wenn man als kleiner Onlineshop gegen große Namen wie Amazon bestehen will, muss man seinen Kunden Mehrwerte bieten. Neben den Produkten ist der inhaltliche Mehrwert für den potenziellen Kunden von hoher Bedeutung. Content Commerce verbindet die Komponenten Inhalt und Produkt im Onlineshop und wertet dadurch das Nutzererlebnis auf.  

 

Was ist Content Commerce? 

Content Commerce bietet eine Reihe von nützlichen Funktionen – einerseits für den Shopbetreiber, andererseits für den Besucher eines Onlineshops. Im Kern bedeutet Content Commerce, die Bereitstellung von nützlichen, unterhaltenden und zielgruppenrelevanten Inhalten in einem Onlineshop. Dabei steht nicht unbedingt primär das Produkt im Vordergrund, sondern der Nutzen für den Besucher, der auf der Suche nach einer Lösung für sein Problem ist.

Ähnlich wie beim Content Marketing sollen hier auch Inhalte in Form von Texten, Bilder oder Videos dem Nutzer helfen seine spezifischen Fragen zu beantworten und ihn gleichzeitig auch für neue Themen begeistern. Content Commerce stärkt durch nützliche oder emotionale Inhalte die Attraktivität eines Webshops und damit die Kundenbindung. 

Ein gelungenes Beispiel aus der Praxis stammt vom Schokoladenhersteller Rausch, der seine Produkte ausschließlich über Onlineshops verkauft. Im Oktober 2015 stieg Rausch komplett aus dem Supermarktgeschäft aus. Der Grund: Das Alleinstellungsmerkmal "Qualität" kam zwischen Milka, Ritter Sport und Co. kaum noch zur Geltung. Durch informative Blogbeiträge zum Herstellungsprozess der Schokolade und Geschichten zur Rohstoffgewinnung konnte die Wertigkeit der Rausch-Schokolade wieder deutlich besser zum Kunden getragen werden. Mit Erfolg. Seit Rausch auf Content Commerce setzt, verzeichnet das Unternehmen jedes Jahr zweistellige Wachstumsraten.

Nutzen für den Shopbetreiber 

Wer in seinem Onlineshop hochwertige Inhalte veröffentlicht, erhöht damit seine Online-Auffindbarkeit in der organischen Suche bei Google. Zudem kann man sich mit Inhalten zu bestimmten Themen als Experte, auch Thought Leader genannt, positionieren und damit als Vordenker wahrgenommen werden. Gerade für Onlineshops mit komplexen Themen und Produkten kann Content Commerce eine Möglichkeit sein, Komplexität im Bereich der eigenen Produkte, einfach und verständlich darzustellen. Und: relevante Inhalte im Shop generieren Leads, beispielsweise in Form von Anmeldungen zum eigenen Newsletter.

Zufriedene Kunden lohnen sich 

Ein erfolgreicher Onlineshop lebt von qualitativ hochwertigen Inhalten. Neben attraktiven Produktbildern und Videos sind auch die Beschreibungen der angebotenen Produkte ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Content Commerce erhöht die Attraktivität eines Onlineshops, was dazu führt, dass Kunden gerne wieder zurückkommen oder Teile der Inhalte und damit indirekt auch den Shop weiterempfehlen. Zufriedene Kunden, die regelmäßig zurückkehren, sind langfristig günstiger als Maßnahmen zur Neukunden-Akquise in die Wege zu leiten. Und es gibt noch einen weiteren Vorteil: Laut dem Inc. Magazine sind bestehende Kunden bereit, mindestens 33 Prozent mehr auszugeben als die "frisch gewonnenen".

Die Umsetzung muss nicht immer kompliziert sein 

Wer Content Commerce für den eigenen Onlineshop umsetzen möchte, braucht kein umfassendes Entwickler-Know-how. Mit Hilfe einer CMS-Erweiterung lässt sich die installierte Shop-Software aufwerten und leicht aus dem Backend heraus bedienen. Die MageSuite ist eine Sammlung von OpenSource-Modulen, die wertvolle Funktionen und Verbesserungen im Magento-System bietet. Mit ihr lassen sich Produktseiten und Landingpages samt Inhalten intuitiv erstellen und bearbeiten sowie Design-Elemente individuell hinzufügen. Natürlich müssen Texte immer noch verfasst und Videos produziert werden –  der gesamte Content-Management-Prozess der Inhalten wird jedoch stark vereinfacht  und kann damit effizienter vom Onlineshop realisiert werden.

Ein Video zur Funktionsweise der MageSuite findest du hier.

Content und Commerce sind unzertrennlich 

Content Commerce bietet die Chance, die eigene Marke mit Werten wie Glaubwürdigkeit, Vertrauen und Expertise aufzuladen. Der Kunde wird dabei über für ihn hochwertige Inhalte abgeholt, noch bevor er eine Kaufentscheidung getroffen hat. Erkennt der Kunde die Vorteile eines Produkts und dessen Nutzen, ist er häufig auch bereit mehr Geld dafür auszugeben. Zusätzlich entsteht durch die Verzahnung von Shoplösung und CMS eine benutzerfreundliche Oberfläche, die Produkte und Inhalte im Onlineshop miteinander kombinieren kann. Für Commerce Manager wird die Verwaltung von Inhalten und Datensätzen dadurch vereinfacht. 

Mehr Informationen zu unserer CMS-Erweiterung für Magento-Shops findest du auf https://magesuite.io/

Smile Group beteiligt sich an E-Commerce-Spezialist creativestyle

MEHR LESEN arrow

E-Commerce Experience Report: Top-20-Onlineshops des Möbelmarkts im Check

MEHR LESEN arrow

Shop Usability Award 2021: Content Commerce führt HAKA und creativestyle zum Sieg

MEHR LESEN arrow

Magento Commerce wird Adobe Commerce

MEHR LESEN arrow